About Angelika Lauriel

Angelika Lauriel hat in Saarbrücken Übersetzen und Dolmetschen Englisch/Französisch studiert. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher sowie zeitgenössische Romane für Erwachsene und wird seit 2010 von diversen Verlagen verlegt. Seit Kurzem veröffentlicht sie außerdem Bücher im Self Publishing.

Knapp fünf Jahre lang unterrichtete sie im Fach "Deutsch als Zweitsprache" Kinder und Jugendliche, die aus ihrer Heimat nach Deutschland geflüchtet sind.

Durch die Coronakrise hat es sich ergeben, dass Angelika Lauriel nun als "Brotberuf" ihre ursprüngliche Leidenschaft, die Literaturübersetzung, ausübt. Zudem arbeitet sie als Lektorin und Korrektorin.

Lauriel lebt mit ihrem Mann  und der französischen Buldogge Banou im Saarland, während ihre drei Söhne bereits das Haus verlassen haben und studieren.

 

Foto: Traumstoff


Mal was anderes - für alle im Saarland ... Das neue VHS-Programm ist da! Am besten blättert ihr es mal durch und schaut, ob für euch was dabei ist. (Klickt dazu einfach auf das Foto)


Und als kleiner Hinweis in eigener Sache: Im Januar gibt es eine geniale Buchvorstellung mit ganz viel Mord, Musik und dolce vita! 
Dann präsentieren der bekannte saar-italienische Sänger Luigi Botta und ich meinen Saar-Italo-Krimi "Tote Männer essen kein Gelato!
Endlich das volle Programm!!! 

Jetzt schon mal vormerken: Di, 24.01.2023, 19.00 Uhr im Rathaus Riegelsberg, Eintritt €10
Anmeldungen über die VHS. Dazu könnt ihr euch auf der Seite der VHS Saarbrücken das Programm herunterladen (Link im Foto) und euch jetzt schon anmelden. Anmeldungen zu Einzelveranstaltungen sind natürlich auch später noch möglich.

Peter Wohlleben zum Umweltkrimi von Angelika Lauriel


Ja, einer meiner "ältesten" Autorenfreunde ist tatsächlich Peter Wohlleben! Wir kennen uns bereits aus der Zeit, als ich noch nicht veröffentlicht war und Peter noch nicht so bekannt wie heute. Es müsste das Jahr 2007 gewesen sein. Wir haben uns durch das Autorenforum Montsegur kennengelernt und sind uns beim ersten Forentreffen begegnet. Es hat sich ergeben, dass wir mit mehreren lieben Kolleg*innen, darunter auch meine Schreibschwester Heike Schulz, zusammensaßen und geplaudert haben. Und das tun wir seither bei jedem Autorentreffen.

Ich bin sehr, sehr froh darüber, dass ihm mein Kinder-Umweltkrimi gefällt! Danke, Peter!



Meine neuesten Übersetzungen:


Meine verfügbaren Bücher auf einen Blick